Datenschutzinformation
Schriftliche Befragungen im Rahmen der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen

Diese Datenschutzinformation informiert Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Erhebung im Rahmen der APB in Ihrem Unternehmen.

Name und Anschrift der Verantwortlichen sowie der Datenschutzbeauftragten:

Mag. Andrea Blattner
Hauptplatz 6 | 8112 Gratwein-Straßengel
H: 0681 2061 3764 | E: office@blattner.at | W: www.blattner.at

 

Allgemeines zur Erhebung

Die statistische Erhebung zur APB beinhaltet Fragen, die sich auf die von Ihnen wahrgenommenen psychischen Belastungen beziehen. Außerdem werden soziodemographische Fragen wie z. B. Geschlecht, Alter, Tätigkeitsgruppe gestellt, um Gruppen von Beschäftigten zusammen zu fassen. Zielgruppe der Befragung sind alle Beschäftigten Ihres Unternehmens oder Beschäftigte aus einer bestimmten Abteilung oder Beschäftigte mit bestimmten Aufgaben. Die Teilnahme an der Erhebung ist freiwillig. Die Durchführung der Erhebung erfolgt online oder mittels Papierfragebogen. Die Zugangsdaten für den online Fragebogen werden per E-Mail oder mittels Info-Blatt mit aufgedrucktem QR-Code übermittelt. Beauftragt und finanziert wird die Erhebung von Ihrem Unternehmen.

Rechtsgrundlage

ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (2018) § 4 Ermittlung und Beurteilung von Gefahren, Festlegung von Maßnahmen (Arbeitsplatzevaluierung)

Mitwirkung

Die Mitwirkung an der Erhebung ist freiwillig.

Empfänger*in von personenbezogenen Daten

Kein/e Empfänger*in personenbezogener Daten

Dauer und Art der Speicherung personenbezogener Daten

Ihre Antworten werden ohne Namen oder IP-Adresse weiterverarbeitet. Die Befragungsinhalte werden ausschließlich in pseudonymisierter Form verarbeitet und verspeichert. Kontaktdaten für die Zusendung der E-Mail-Einladung werden ausschließlich zur Kommunikation verwendet. Nach Abschluss und Ausarbeitung der Befragung werden die Identitätsdaten nicht rückführbar pseudonymisiert und alle Kontaktdaten gelöscht. Der Zugang zum online-Fragebogen erfolgt über die Webapplikation LimeSurvey. Dafür benötigte Benutzernamen und Passwörter werden physisch getrennt aufbewahrt.

Datenschutzinformation für die Webapplikation LimeSurvey

Das Rechenzentrum der Firma LimeSurvey GmbH unterliegt hohen Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen. Sowohl die Erhebung der online ausgefüllten Fragebögen als auch der Export der Rohdaten wird über HTTPS (Hyper Text Transfer Protocol Secure) durchgeführt, einem Kommunikationsprotokoll, das die verschlüsselte Übertragung von Daten via Internet ermöglicht. Das jeweils geltende Datenschutzrecht wird eingehalten. Diese Pflichten betreffen im Wesentlichen die Datensicherheit und das Datengeheimnis: Die Daten werden ordnungsgemäß ausschließlich im Rahmen der Aufträge der/des jeweiligen Auftraggeberin/Auftraggebers verwendet und notwendige, dem Stand der Technik entsprechende Datensicherheitsmaßnahmen werden getroffen.

Datenschutzinformation bei Durchführung mittels Papier-Bleistift Fragebogen

Die Bereitstellung der ausgedruckten Fragebögen erfolgt durch Frau Mag. Andrea Blattner. Jeder Fragebogen befindet sich dabei in einem unverschlossenen und unmarkierten Kuvert. Um den Fragebogen auszufüllen, nimmt der/die Teilnehmer*in den Fragebogen aus dem Kuvert, beantwortet die Fragen und gibt den Fragebogen zurück in das Kuvert und verschließt dieses. Der/die Auftraggeber*in gewährleistet die Übermittlung der im verschlossenen Kuvert befindlichen Fragebögen an Frau Mag. Andrea Blattner. Wiederum werden alle dem Stand der Technik entsprechenden Datensicherheitsmaßnahmen getroffen.

Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde

Sollte es Anlass zu Beschwerden wegen der Verarbeitung Ihrer Daten geben, so können Sie sich an die österreichische Datenschutzbehörde als Aufsichtsbehörde wenden. Kontaktinformationen finden sie auf der Website der Datenschutzbehörde unter www.dsb.gv.at/kontakt.